Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Arbeit - Beruf (fächerübergreifend und sonstige)

Arbeit - Beruf (fächerübergreifend und sonstige)

Bilden Sie sich beruflich weiter. Vielseitiges Angebot von Existensgründungsberatungen, Bewerbungstraining, Vorstellungsgesprächstraining, Computerkurse bis hin zu Kompetenzentwicklung und -förderung

 

       

Berufsfindungsseminar: Wo komme ich her - wo will ich hin?


Bestandsaufnahme (Was kann ich? Was will ich?); Methode: Zukunftswerkstatt (Lebensplanung); Stellenangebote richtig lesen; Bewerbungsschreiben üben; Vorstellungsgespräche; Zeitstruktur: 09.00-10.30, 10.45-12.15, 13.30-15.00, 15.15-16.00 Uhr
27.11.2018
27.11.2018
11.12.2018
11.12.2018
09:00
09:00
09:00
09:00
Göttingen
Göttingen
Göttingen
Göttingen

Berufsorientierung Studium (BFD)


Entwicklung von Entscheidungskompetenz bei der Wahl des passenden Studiums und der entsprechenden Hochschule. Den Teilnehmenden werden Instrumente zur Wahl des individuell passenden Studiums an die Hand gegeben. Dazu gehören entsprechende Eigungstests, Auswertungsarbeiten und individuelle Beratungen. Außerdem werden Vorgehensweisen zur Auswahl der Hochschule, der Studienplanung sowie zentrale Aspekte eines zielführenden Studierverhaltens umfassend thematisiert.
17.09.2018 08:00 Hannover

Die Bedeutung der eigenen und der fremden Wahrnehmung in der...


Eigen- und Fremdwahrnehmung; Bedeutung der Wahrnehmung in der Arbeitswelt; wie nehmen Kinder wahr? Beziehungsverhalten von Kindern; Fragen der Kontaktaufnahme; Bedeutung von sinnlicher Wahrnehmung; welche Einflüsse prägen ein Kind? Zum Bindungsverhalten von Kindern. Zeitstruktur: 09.00-10.30, 10.45-12.15, 13.30-15.00, 15.15-16.00 Uhr
15.10.2018
22.10.2018
29.10.2018
12.11.2018
09:00
09:00
09:00
09:00
Göttingen
Göttingen
Göttingen
Göttingen

Einführung in das Stricken und Häkeln - Mützen, Schals,...

04.10.2018 19:00 Hemmoor

Einführung in die Grundlagen des plattdeutschen Laienspiels


Sinn und Bedeutung der plattdeutschen Sprache und des Laienspiels für d. ländl. Raum, Erhalt der Sprache durch Laienspiel, Förderung des Kulturgutes: Kriterien zur Auswahl des zu erarbeitenden Stücks; Wir lernen noch dazu und benutzen alte, fast vergessene plattdeutsche Begriffe, wenn es um das Umschreiben eines Stückes geht. Danach richten sich Bedeutung und Auswahl des Stückes und Besetzung bzw. Auswahl der Laienspieler. Leseproben und das Sprechen mit richtiger Akzentuierung: Übungen zu Bewegung, Gehen, Stehen und Stellproben auf der Bühne.
18.09.2018 20:00 Wilhelmshaven

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3 –...


Fachtheorie - Gefahren durch elektrischen Strom, Brandgefahr - Vorschriften für den Bau und Betrieb von Anlagen / Starkstromanlagen - Gesetzliche Grundlagen, Verordnungen und technische Regeln - Bedienen elektrischer Anlagen, Arbeiten an elektrischen Anlagen - Verhalten bei Schäden, Bränden und Unfällen - Elektrizität - Begriffserklärungen und elektrische Größen - Betriebsmittel und Anschlussarten - Fehlerarten - Netzformen - Übersicht der Maßnahmen zum Schutz gegen gefährliche Körperströme - Schutzmaßnahmen - Schutz gegen direktes als auch indirektes Berühren - Isolierte Starkstromleitungen - Überstrom-Schutzorgane - Prüfung der elektrischen Sicherheit nach Instandsetzung von Elektrogeräten Fachpraxis - Prüfung der elektrischen Sicherheit nach Instandsetzung von Elektrogeräten - Fachpraktische Übungen aus dem Bereich Biogasanlagen
19.11.2018 09:00 Nienburg (Weser)

Fortbildung für Betreuungskräfte nach § 43b...


Anregungen für das berufliche Handeln Sensibilisierung für die besonderen Bedürfnisse ihrer Zielgruppe Kommunikationsfähigkeit verbessern Eigenes Handeln hinterfragen
02.11.2018
15.11.2018
08:30
08:30
Braunschweig
Braunschweig

Jährliche Unterweisung von Mitarbeitern an Biogasanlagen, ...


Sicherheitsfragen und Gefährdungsbeurteilung an Biogasanlagen • Checkliste für Arbeitgeber: Was wurde wie weit unterwiesen? • Klassische Betriebsanweisungen, Funktionsmatrix etc. • Allgemeiner täglicher Umgang mit Dokumentation • Krisenmanagement: Wie bereite ich mich auf einen Störfall vor? Was mache ich wenn er eintritt? • Betriebsprozesse: Umgang mit Besuchern und Fremdfirmen: Maismiete, Motorrevision, etc. Ausbildung zum Brandschutzhelfer • Vorbeugender Brandschutz • Umgang mit Gefahrenlagen • Alarmierungen • Einsatz von Feuerlöschern (praktische Übung)
29.08.2018 09:00 Bremervörde

Mit Therapiepuppen Herzen verzaubern - ein magischer...


An diesem Fortbildungstag kommen die Tierpuppen zum Einsatz. Einige Puppenspieler*innen können sich besser in die Rolle eines Tieres hineindenken und dieses dann spielen. Manche Menschen haben Angst vor kindlichen Handpuppen. Die Handpuppe erscheint als bedrohlich, in Einzelfällen sind negative Erfahrungen durch Personen in der Vergangenheit Auslöser für Ablehnungsverhalten. Hier kommt die Tierfigur zum Einsatz. Das richtige und sorgfältig ausgewählte Handpuppen-Tier erinnert an seine Unschuld und begegnet dem Bedürfnis nach Fürsorge. Wo Tiere ins Spiel kommen, bedarf es weniger Sprache, dafür mehr Atmung, Mimik und Bewegung. Eine große Auswahl an Handpuppen-Tieren läd zum Ausprobieren ein.
04.09.2018 09:30 Hannover

Qi Gong


Körper, Geist und Seele in Einklang bringen als wichtige Voraussetzung für unsere Gesundheit
05.09.2018 19:00 Rotenburg (Wümme)

Qualifizierung zur Seniorenbegleitung (kompakt) mit...


Lokale Strukturen der Pflege. Die gesellschaftliche Situation älterer Menschen. Bevölkerungsentwicklung und sozialer Wandel. Validation. Demenz. Kinästhetik. Grundpflege. Kommunikation und Gesprächsführung. Rechtliche Aspekte. Allgemeine Hygiene und Infektionslehre. Die Situation von pflegenden Angehörigen. Beschäftigung und Bewegung. Ernährungslehre. Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Tod und Sterben. Trauerbewältigung. Betreuung der Angehörigen von Verstorbenen. Erste Hilfe Kurs. Krankheitsbilder. Kommunikation und Interaktion. Empathie und Rollendistanz. Pflege und Pflegedokumentation. 80 Stunden Praktikum.
04.09.2018 08:00 Nordenham

Rechte und Pflichten im Freiwilligen Sozialen Jahr


Einführung in das FSJ; Gesellschaftliche Relevanz des FSJ; Fragen zur persönlichen Orientierung; Fragen zur beruflichen Orientierung; Auseinandersetzung mit sozialen Berufsfeldern; Wo komme ich her?; Tradierte Berufsrollen; Möglichkeiten der Ausbildungsplatzsuche; Berufswahl und Geschlechtszugehörigkeit; Arbeitsrecht im sozialen Jahr; zur Bedeutung von Teamarbeit; Teamarbeit praktisch erleben; Was heißt hier Mitbestimmung; soziale Kompetenzen und das FSJ. Zeitstruktur: 09.00-10.30, 10.45-12.15, 13.30-15.00, 15.15-16.00 Uhr
20.08.2018
27.08.2018
10.09.2018
17.09.2018
09:00
09:00
09:00
09:00
Göttingen
Göttingen
Göttingen
Göttingen

Vorbereitung auf die betriebliche Umschulung (Teilzeit)


Eignungsanalyse, EDV-Einführung, Bewerbungstraining, berufsbezogene Informationen, Lerntraining, betriebliche Erprobung
10.09.2018 08:30 Hannover

Wege zum Wunschgewicht


Wir wollen das Thema "Abnehmen" einmal aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Denn es geht weniger darum was Du isst, sondern auch warum Du isst. Und gibt es wirklich ein Idealgewicht, warum funktioniert keine Diät dauerhaft, ist schlank gleichbedeutend mit glücklich sein? Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen. Wir wollen uns für unser Vorhaben, die Pfunde purzeln zu lassen, mental stärken und neue Leitsätze aufstellen.
10.10.2018 19:30 Farven

1217ms