Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Umweltbildung (Ökologie, Umwelt)

Umweltbildung (Ökologie, Umwelt)

Seit einigen Jahren hat sich ein neues ökologisches Bewusstsein gebildet. Besonders der Stellenwert der erneuerbaren Energie hat sich drastisch erhöht. Doch weiß ich wann man eine Energiequelle erneuerbar nennen kann und worauf es bei der Technik

und deren Umsetzung ankommt? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich die Kurse um den Teilnehmern einen Einblick in die aktuelle Technik und in die neusten Forschungen zu ermöglichen.

 

       

Aufbauworkshop für Beschäftigte an Biogasanlagen „Wissen...


Sicherheitsfragen und Gefährdungsbeurteilung an Biogasanlagen • Checkliste für Arbeitgeber: Was wurde wie weit unterwiesen? • Klassische Betriebsanweisungen, Funktionsmatrix etc. • Allgemeiner täglicher Umgang mit Dokumentation • Krisenmanagement: Wie bereite ich mich auf einen Störfall vor? Was mache ich wenn er eintritt? • Betriebsprozesse: Umgang mit Besuchern und Fremdfirmen: Maismiete, Motorrevision, etc. Ausbildung zum Brandschutzhelfer • Vorbeugender Brandschutz • Umgang mit Gefahrenlagen • Alarmierungen • Einsatz von Feuerlöschern
23.11.2017 09:00 Nienburg (Weser)

Bäume pflanzen - aber richtig!


Standort: - Klima: Großklima, Mikroklima des Waldes, Klimawandel - Boden: Überblick Standortziffern, Kartierungsverfahren Bestandesbegründung: - Anlässe, Verjüngungsarten, Baumart, Standort und Baumartenmischung - Herkunftsfragen, Pflanzenzahlen und – verbände; Pflanzzeitpunkt - Bodenbearbeitung, Pflanzenbehandlung, Pflanzverfahren Kulturpflege: - Schutz vor Wild, Schädlingen und Mäusen - Begleitwuchsregulierung und Nachbesserung - Naturverjüngung und Saat Betriebswirtschaftlicher und politischer Rahmen: - Kosten und Fördermöglichkeiten - Gesetzliche Vorgaben, Zertifizierungsverfahren Übungen und praktische Demonstrationen (am Nachmittag): - Pflanzeneinschlag bei Lieferung - Schonender Pflanzentransport auf der Fläche - Verschiedene Pflanzverfahren (z.B. mit dem Hohlspaten) - Kulturpflegeverfahren ohne Motorgeräte
08.12.2017 09:00 Handeloh

Betreiberqualifikation - Anlagensicherheit von Biogasanlagen


Das Seminar erfüllt u.a. die Anforderungen der TRGS 529 mit folgenden Themen: Sicherheitsregeln für landw. Biogasanlagen, Rechtlicher Rahmen der Anlagen- und Betriebssicherheit, Allgemeine Dokumentationspflichten, Umgang mit Zusatz- und Hilfsstoffen, Betreiberpflichten nach der Störfallverordnung (12. BImSchVO), Visualisierung von Gasleckagen, Kenntnisnachweis
09.01.2018 09:00 Westerstede

Bienen - Wie wichtig sind sie für unser Ökosystem?...


Bienenkunde und Arbeit mit Bienen/ Bedeutung der Bienen für die Bestäubung der Kultur- und Nutzpflanzen u. a.
07.02.2018 19:30 Bötersen

Das Leben und der Artenreichtum der Hummeln und die Arbeit...

12.04.2018 18:30 Garbsen

Der Wolf - Lebens- und Verhaltensweise des Wolfes, Verhalten...

27.11.2017 19:00 Deutsch Evern

Die Bedeutung naturnaher Gärten für Tiere und Pflanzen


Wie wirkt sich ein naturnah gestalteter Garten auf unsere Umwelt aus.
09.04.2018 19:30 Ovelgönne

Elbvertiefung und Deichsicherheit - Ein Blick in die...


Gefährdung der Deiche, Verringerung des Watts/ Erhöhung der Zunahme der Strömungsgeschwindigkeit/ Schädigung des Deckwerks am Übergang zwischen Wasser und Deich durch immer größere Schiffe u. a.
20.11.2017 19:30 Wischhafen

Flexibilisierung, ja klar - und wie klappt es mit der...


Flexibilisierung für einen stressfreien Betrieb richtig umsetzen - wie ein Fahrplan aussehen muss, mit dem auf der Strom- und auf der Wärmeseite Geld verdient wird - eine Gasaufbereitung, die mit Temperaturwechseln klarkommt und die Aktivkohle optimal ausnutzt - damit Biogas-Motoren gut und verschleißarm starten und wie bestehende Biogasmotoren für den Flexbetrieb fit gemacht werden - Wärmepufferspeicher passend zum Wärmebedarf einbinden und kostengünstig zur Warmhaltung nutzen - Gasspeicher und Gasgebläse auf das Schluckvolumen der Biogasmotoren so anpassen, dass die Rohrleitungsdrücke beherrschbar bleiben - Mit geeigneter Messtechnik für Speicherfüllstände entspannt den Fahrplan abfahren lassen Netzanschluss und Zertifizierung - Praxiserfahrungen für den Netzanschluss von BHKW‘s und der notwendigen Zertifizierung - Erbringung von Systemdienstleistungen durch BHKW‘s (z. B.: Frequenz- und Spannungshaltung, LVRT) Flexbetrieb und Wärmeversorgung - Auslegung von Wärmespeichern (insbes. im Zusammenspiel mit der bedarfsgerechten Stromerzeugung) - Ermittlung des Primärenergiefaktors von Wärmenetzen und seine Bedeutung für die Kunden - Umstellung von Grund- auf Vollversorgung - Erweiterung und Verdichtung eines Netzes auf Basis einer Simulationsrechnung - nachträgliche Anpassung von Wärmepreisen
08.12.2017 09:30 Nienburg (Weser)

GPS-Navigation in der Praxis - Basiskurs


Verhaltensregeln im Wald; Wie benimmt man sich als Casher? Naturschonender Umgang; Einsatzbereiche; Grenzen der Satellitennavigation; Grundlagen der Navigation; Koordinationssysteme und ihre Bedeutung für die Praxis; Grundfunktionen der GPS-Geräte; Wegpunkte, Routen, Tracks; Karten für das GPS-Gerät; Auswahl von GPS-Geräten, Erstellen von Wegpunkten; einfache Wegnavigation; Tracks aufzeichnen; Track Back Funktion; erstellen von Routen, Navigieren mit einer Route in der Praxis; Wegpunkt-Projektion, Praxis-Tipps und Tricks
26.11.2017 09:00

Gut verpackt? Schadstoffe aus der Verpackung


Gehen unerwünschte oder gesundheitsschädliche Bestandteile von der Verpackung in die Lebensmittel über? Wir erhalten einen Überblick über mögliche Risiken und Tipps zum richtigen Umgang mit Verpackungen.
13.03.2018 14:30 Lemwerder

Ist unser Vereinslogo in Gefahr? - Das Bienensterben


Bienensterben - Klimawandel, Umweltschutz, wie hängt alles miteinander zusammen?
03.05.2018 19:00 Tostedt

Müll vermeiden - Meere schützen


Bis zu 75 Prozent des angespülten Mülls besteht aus Kunststoffen. Sie stellen Gefahr für Natur und Umwelt dar. Viele Tiere verfangen sich in Netzen und Bändern, oder fressen Müll, der ihren Verdauungstrakt verstopft, und verenden qualvoll. Betroffen sind auch Küken, wenn die Vogeleltern Abfall zum Nestbau verwenden.
27.02.2018 14:00 Butjadingen

Nachhaltige Energiekonzepte am Beispiel des Energiedorfes...


Geschichte des Bioenergiedorfes; Grundgedanke eines umweltschonenden und nachhaltigen Energiekonzeptes; Bürgerbeteiligung und Bürgermitverantwortung; Funktionsweise einer Biogasanlage - Rundgang; Zusammenfassung der Besichtigungsergebnisse, Fragen
20.11.2017 13:30 Jühnde

Qualfiizierung für Beschäftigte an Biogasanlagen


Das Seminar richtet sich an Angestellte,Aushilfen und alle Personen an Biogasanlagen, die sich mit den täglichen Arbeiten befassen. Es beinhaltet folgende Themen: Die Mikrobiologie der Biogasanlage Prozessführung und Überwachung der Prozessstabilität im Fermenter Sicherheit an Biogasanlagen Tägliche Arbeitsabläufe an der Biogasanlage Bestimmung des FOS/TAC Wertes BHKW-Technik Umgang mit der Einbring-, Rühr- und Pumptechnik
20.11.2017
05.12.2017
09:00
09:00
Lüchow (Wendland)
Nienburg (Weser)

Qualifizierung für Biogasanlagenbetreiber


Das Seminar erfüllt u.a. die Anforderungen der TRGS 529 mit folgenden Themen: Sicherheitsregeln für landw. Biogasanlagen, Rechtlicher Rahmen der Anlagen- und Betriebssicherheit, Allgemeine Dokumentationspflichten, Sicherer Umgang mit Zusatz- und Hilfsstoffen, Betreiberpflichten nach der Störfallverordnung (12. BImSchVO), Mikrobiologie, Prozessführung und Überwachung der Prozessstabilität der Biogasanlage,Energiepflanzenanbau und Gewässerschutz, Verwertung der Gärreste, Beurteilung der Wirtschaftlichkeit
27.11.2017 09:00 Nienburg (Weser)

Riddagshäuser Forellenwanderung


-Natur- und Kulturgeschichte der Riddagshäuser Teiche -Naturschutzgebiet Riddagshausen -Fischereiwirtschaft Riddagshausen
24.11.2017 15:00

Stromabrechnung, Stromsteuer, Eigenstrom - so behalten Sie...


Stimmt Ihr EEG-Vergütungsanspruch • Abrechnungsunstimmigkeiten aufdecken und geltend machen • Optimierung der Einspeiseerlöse • Lösung bei Überschreitung der Höchstbemessungsleistung, anteilige Überschusseinspeisung? Öfter mal was Neues • Praxiserfahrungen zum aktuellen Stand der Stromsteuererstattung, -entlastung und -befreitung für den Eigenstrombedarf "Messen" kommt von Mist • Messkonzepte für Voll- und Überschusseinspeisung Kostenfaktor Eigenstrom • Abrechnungsunstimmigkeiten aufdecken und geltend machen • Optimierung der Bezugskonditionen • Voll- oder Überschusseinspeisung Vorstellung Simulationssoftware Energie • schnelle und unkomplizierte Analysen zu Energieverbrauch sowie Auswertungen zur Energieversorgung • deutliche Einsparpotenziale durch Verbrauchsoptimierung und Vertragsbewertung
29.01.2018 09:00 Nienburg (Weser)

78ms