Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Religion, Theologie, Sektenwesen

Religion, Theologie, Sektenwesen

In unserer heutigen multikulturellen Gesellschaft, treffen viele Glaubensformen und Gemeinschaften aufeinander. Um ein vorurteilsfreies Leben miteinander zu ermöglichen ist viel Verständnis gefragt.

Die Kurse sollen tiefe Einblicke in fremde Glaubensrichtungen, ihre Grundsätze und ihre Untergruppierungen geben, sodass Vorurteile und Berührungsängste abgebaut werden.

 

       

500 Jahre Reformation - Das Wirken von Martin Luther bis...

11.10.2018 14:00 Calberlah

Buddhismus - der Weg zum dauerhaften Glück?

19.09.2018 19:30 Wolfsburg

Der Glaube - Eine Orientierungshilfe?


Der Wert des Glaubens heute; Wie (er)leben Jugendliche ihren Glauben – übernehmen Jugendliche die Tradition ihrer Eltern oder bewerten sie zentrale Fragen des Glaubens anders?; Werte und Normen zu folgenden Eckpunkten werden hinterfragt und erörtert: Schöpfung bewahren / schützen, Frieden sichern, Zukunft christlich gestalten, Perspektiven für die junge Generation / Miteinander der Generationen, der wahre Wert von Weihnachten – christlicher Festtag oder Konsumrausch?
10.06.2018 18:00 Lingen (Ems)

Engelaffinitionen

17.05.2018 15:00 Hildesheim

Für den der liebt ist alles möglich


Liebe ist ein Grundgesetz in Reiche Gottes. Jeder Mensch braucht Liebe, Zuwendung, Aufmerksamkeit. Für den der liebt, ist nichts unmöglich. Mutter Teresa:“ Meine Liebe war immer größer als das Leid“. Liebe überspringt Mauern - Liebe überwindet alles
15.05.2018
16.05.2018
09:00
09:00
Meppen
Meppen

Lachen ist die beste Medizin - Wie entwickele ich eine...

17.10.2018 19:30 Wolfsburg

Mythos Baum

06.09.2018 14:00 Alfeld (Leine)

Sonne für dich - Was ist eigentlich gut für Dich?


Freizeit – Urlaub: Zeit zum Auftanken. 1. Ausruhen - des Leibes - in schönen Erlebnissen, sich von ihnen ergreifen lassen. Frage: Welches Erlebnis hat mich tief berührt? Welche begegnung war überraschend: 2. Strahlen wie die Sonnenblumen. Die Sonnenblume ist Abbild der Sonne, sie wendet sich immer wieder der Sonne zu: Wenden wir uns der „Sonne“ Gott immer wieder zu: Bei ihm darf ich mich entspannen; Darf so sein wie ich bin; Allen Stress, alle Angst darf ich an ihn abgeben: 3. Mach mal Pause. Unentwegtes Schaffen schadet Körper und Seele:Wer keine Pause macht, verpasst das Leben: „Schiebe nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute" (Arabisches Sprichwort). Wolken von morgen sind Unsicherheiten, Ängste, schlechte Aussichten, meine Fatasien, alles, was schiefgehen könnte. Das verstellt den Blick für die Sonne von heute: die Liebe, die mir entgegenkommt, die Freundschaft, die mir angeboten wird, das was mir gerade geschenkt wird. Mark Twain:“ Ich bin ein alter Mann und ich hatte eine ganze Menge Probleme. Die meisten davon sind nie passiert“. So manche Abschnitte unseres Lebens erscheinen hart und steinig. Aber: Kein Leben ist nur hart. Entdecken wir wieder die Sonne in unserem Leben!
19.06.2018
20.06.2018
09:00
09:00
Meppen
Meppen

Was hält mich im Gleichgewicht?


„Wahre Ruhe ist nicht Mangel an Bewegung. Sie ist Gleichgewicht der Bewegung“ (E.F. von Feuchtersleben) Im Gleichgewicht leben – danach streben wir. Wege dazu: 1. Erkennen und zulassen 2. Allem Platz geben 3. Reisen – nach innen und außen 4. Atemübungen 5. Das Kleine sehen, ernst nehmen, das Große mit Humor
24.04.2018 14:30 Meppen

78ms