Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Erziehungs- und Schulfragen, Pädagogik

Erziehungs- und Schulfragen, Pädagogik

Erziehung und Lernen im Kindes- und Erwachsenenalter Fortbildungen und Seminare für Fachkräfte und Eltern
 

 

       

Bildungsarbeit selbst gestalten - Vortragsreihe zu...


10.01.: Wege aus der Sucht/ 21.02.: Alkohol - Gewalt in der Partnerschaft/ 08.03.: Heilt die Zeit wirklich alle Wunden?/ 14.03.: Gemeinschaftsbesuch - wichtig für Suchtkranke?/ 11.04.: Armut - Suchtrisiko?/ 02.05.: Bedeutung von Entspannung und Meditation/ 09.05.: Ist Suchterkrankung heilbar?/ 16.05.: Alkoholkonsum bei Jugendlichen/ 23.05.: Brauchen wir Regeln?/ 06.06.: Wie schützt man sich vor Einbruch?/ 13.06.: Angst in der Gruppe zu sprechen/ 20.06.: Die Ehe mit einem Alkoholiker
10.01.2018
18.01.2018
08.08.2018
20:00
20:00
20:00
Langen
Otterndorf
Langen

Brauchen Kinder noch Märchen? - Bedeutung von Märchen für...


Sollten Eltern ihren Kindern noch Märchen vorlesen oder gibt es schon zu viel Realitätsnähe?/ Bedeutung von alternsentsprechenden Märchen zum Anregen der Phantasie/ Vermittlung von Werten und solidarischem Verhalten mit immer gutem Ausgang
20.02.2018 19:30 Armstorf

Das Schulleben damals und heute - Bedeutung und...


Erziehungsziele früher und heute/ Pädagogischer Lehrauftrag/ Übernahme von Erziehungsaufgaben der Eltern heute/ Förderung des selbständigen Denkens, der Kreativität u. a.
11.01.2018 19:30 Kirchwalsede

Die Eltern und ihr erstes Kind


Psychische und physische Veränderung in der Schwangerschaft ambivalente Gefühle gegenüber der Schwangerschaft, ausgelöst durch traditionelle Rollenerwartungen an die Mutter / Neuorientierung: Von Partnerschaft zur Familie. Übernahme und Auseinandersetzungen mit gesellschaftlicher Prägung / Umgang mit patriarchalen Strukturen (z.B. Ärztehierachien) / Werte und Normen von Mutter- bzw. Vaterschaft im sozialen Gefüge - Erwartungen von Seiten der Gesellschaft / Haus- oder Krankenhausgeburt? Entscheidungshilfen und eigenverantwortlicher Umgang mit widersprüchlichen Informationen über Vor- und Nachteile / Der Vater: Überlieferte und neue Strukturen / Auseinandersetzung mit Recht und Gesetz in Bezug auf die neue Lebenssituation (Mutterschutz, Vorsorge, Jugendrecht, Elterngeld, Elternzeit etc.)
08.01.2018
12.01.2018
13.01.2018
26.02.2018
10.03.2018
16.03.2018
07.05.2018
18.05.2018
26.05.2018
15:30
10:30
10:00
15:30
10:00
10:30
15:30
10:30
10:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Ein Arbeitstag im Kindergarten (ein Erfahrungsbericht)


Anforderungen an die Erzieherinnen - Kindererziehung früher und heute - Wer ist für die Kindererziehung zuständig: Eltern, Kindergärten/KiTas, Schule?
22.03.2018 19:30 Hannover

Eltern lernen: Musikalische Frühförderung mit Kindern ab dem...


Frühkindliche Sozialisation durch Sprache; Soziolinguistik, von elaboriertem und restringiertem Code; "Ich bin doch nicht dein Neger" - Was unsere Umgangssprache über den alltäglichen Rassismus verrät; Ursprung und Geschichte von Kinderliedern und -reimen als Spiegel der Zeit; Phonetik und Rhythmus, die Herausbildung eines Sprachgefühls; Erziehung und Sprache, die Herausbildung des Sprachgefühls; Erziehung und Sprache, Prägung geschlechtsspezifischer Rollenaufteilung; Praktische Übungen; Alternativen
12.01.2018
23.03.2018
15:30
15:30
Hildesheim
Hildesheim

Eltern lernen: Spiel und Pädagogik ab dem 1. Lebensjahr


Integration des Kleinkindes in der Familie, in deren Alltag und dessen Abläufe; Kennen lernen der alltagsbezogenen Fördermöglichkeiten; Vermittlung von kindlichen Entwicklungsgrundlagen; Darstellung der Wechselwirkung der Grundfunktionen der Persönlichkeitsentwicklung; Analyse der Eltern-Kind-Interaktion; Kennenlernen der emotionalen Komponente in den Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrungen; Erfahrungsaustausch (motorisch und sensorisch) über die neue Familiensituation; Schwerpunkte nach Vollendung des ersten Lebensjahres: motorische Förderung der Sinnesanreize; Präventionsfördernde Beratung vor allem im Bereich Ernährung; Verhaltenstherapeutisch orientierte Stressreduktion und Kompetenzstärkung der Eltern durch ein hohes Maß salutogenetischer Unterstützung und Begleitung der Zielgruppe Mutter, Vater, Kind
10.01.2018
10.01.2018
12.01.2018
07.03.2018
16.03.2018
02.05.2018
09.05.2018
18.05.2018
11:00
16:00
09:00
11:00
09:00
11:00
16:00
09:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Fortbildung für Tagespflegepersonen


Arbeit, Aufgaben und rechtliche Stellung bei der Tätigkeit als Tagesmutter/Tagesvater, Bezahlung, Arbeitsvertrag, Versicherungsfragen, Aufsichtspflicht; Aspekte der Pädagogik und Soziologie; Entwicklungspsychologie; Grundsätze der Erziehung; Fragen der päd. Abstimmungzwischen Elternhaus u. Kinderbetreuerung; Familienstrukturen; Gesundheit der Kinder, Kinderernährung; Spielen m. Kindern, päd. Anregungen u. Hintergründe; beratende Stellen u. Organisationen
09.01.2018 19:45 Bad Zwischenahn

Kinder von psychisch kranken Eltern - Weiterbildung für...


Kinder von psychisch kranken Eltern - Weiterbildung für Tagespflegepersonen und pädagogische Fachkräfte
02.06.2018 09:00 Barnstorf

Landfrauen sind wunderbar - Einblicke in die...


Strukturen im ländlichen Raum, Werte und Normen des Zusammenlebens, Bedeutung von Ehrenamt und Engagement der Frauen für den ländlichen Raum
14.03.2018 14:30 Ottersberg

Lernblockaden lösen - aber wie?


Ursachen, z. B. Leistungsdruck, Bewegungsungsmangel, Unfälle u. a./ Lösungsmöglichkeiten durch Kinesiologie zum Aufdecken von Blockaden und Harmonisieren/ Balancierungsübungen u. a.
27.01.2018
05.05.2018
10:00
10:00
Selsingen
Selsingen

Pädagogische Mitarbeiter an der Verlässlichen Grundschule


Entwicklungspsychologie, Kommunikation, Gewalt, Mobbing, Umgang mit Konflikten, Wahrnehmung von Lernschwächen, Medienkompetenz, Grundlage von Lernprozessen, Planung einer Betreuungsstunde, rechtliche Situation der päd. Mitarbeiter, kreatives Gestalten, geschlechtsspezifische und interkulturelle Erziehung, Erste Hilfe
08.01.2018
08.01.2018
18:30
19:00
Bremervörde
Langwedel

Qualifizierungsangebot Tagespflegepersonen - Aufbauthemen


Konflikte in der Kindertagespflege; kindgerechte und schmackhafte Ernährung; rechtliche Neuerungen in der Kindertagespflege; Kindswohlgefährung; Eine gute Entwicklung - was gehört dazu?; Wahrnehmung der Tageskinder fördern; Bücher in der Kindertagespflege; Haushaltsmanagement in der Kindertagespflege; kollegiale Beratung; Zahnprophylaxe mit Kindern; Unterstützung bei Antragsstellungen; Bastelarbeiten in der Tagespflege - an den Jahreszeiten orientiert; Musikalische Früherziehung; Bewegung in der Tagespflege; Gespräche mit der Fachberatung.
03.01.2018 09:30 Bassum

Rhetorik – Allgemeine Einführung. Oder: You'll never get a...


Für viele ist Rhetorik die Kunst der Überredung. Davon soll hier nicht gesprochen werden, sondern von der Kunst der Überzeugung. Ihre Bedeutung nimmt immer mehr zu, denn wir sind eine Gesellschaft geworden, in der man um Zustimmung und Akzeptanz ringen muss, reine Befehls- und Anordnungsstrukturen sind mehr und mehr überholt. Und in globalisierten Zeiten geht es zunehmend um das Präsentieren: von Waren, von Ergebnissen, von Prozessen. Betriebe und Einrichtungen öffnen sich, denn der Konsument will wissen, woher seine Ware kommt und wie sie produziert wurde. „Der Blick hinter die Kulissen“ gehört zur Standardanforderung des 21. Jahrhunderts. Dieser Kurs soll Grundkenntnisse des überzeugenden Auftretens vermitteln, sodass man die drei wesentlichen Aspekte der Rhetorik besser im Blick hat: die Sache (das Produkt/Ergebnis) – das Publikum – und sich selbst. Hierzu dienen viele Übungen, die immer wieder auch ein Lernen mit einem Lächeln ermöglichen. Aber auch unsere non-verbalen Aussagen von Mimik und Gestik werden nicht übersehen. Im 2. Teil des Kurses geht es vorrangig darum, anhand eines selbst gewählten Themas einen Kurzvortrag zu halten. Dieser wird durch eine Selbst – wie auch eine Fremdanalyse ausgewertet. Außerdem wird er per Video aufgezeichnet – und bei Bedarf den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitgegeben, sodass man sich zu Hause noch einmal in Ruhe ansehen kann, wie man was vorgetragen hat. Man hat niemals eine zweite Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen - dies ist einer der Sinnsprüche der Rhetorik. Er ist genauso wahr wie: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Probieren wir es aus!
17.02.2018 09:00 Großenkneten

Rückbildung und Neufindung


Psychische und physische Veränderungen nach der Geburt; Die neue Rolle als Mutter und deren Integration in das bisherige Leben; Werte und Normen der Mutterrolle in unserer Gesellschaft; Umgang mit der veränderten gesellschaftlichen Stellung; Der veränderte Alltag mit dem Säugling und daraus resultierende Problemstellung; Umgang mit Konflikten zwischen eigenen Bedürfnissen, denen des Kindes und gesellschaftlichen Erwartungen: Wahrung der Interessen des Kindes ohne Selbstaufgabe; Neuorientierung in der Partnerschaft, "die neuen Väter"
16.01.2018
30.01.2018
30.01.2018
30.01.2018
13.03.2018
15.05.2018
15.05.2018
15.05.2018
15.05.2018
16:15
09:00
11:00
14:00
16:15
09:00
11:00
14:00
16:15
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Sind Eltern noch gute Vorbilder?


Wenn man in der Öffentlichkeit Eltern sieht, die ihren Kindern alles durchgehen lassen oder die lieber auf ihrem Smartphone herumspielen, statt hinzuschauen, ob ihre kleinen Kinder vielleicht gerade in Gefahr geraten, stellt sich die Frage, ob Eltern heute andere Prioritäten in der Kindererziehung haben als die Generationen zuvor. Und wenn ja, warum? Läuft hier etwas Grundlegendes falsch, oder haben sich einfach im Laufe der Zeit die Ansichten/Einstellungen verändert?
29.01.2018 18:30 Hannover

Spielen - Bewegen - Lernen


Frühkindliche Sozialisation durch verschiedene Bewegungseinheiten in der Gruppe; Integration des Kleinkindes in der Familie, in deren Alltag und dessen Abläufe; Kennenlernen der alltagsbezogenen Fördermöglichkeiten; Vermittlung von kindlichen Entwicklungsgrundlagen; Darstellung der Wechselwirkung, der Grundfunktionen, der Persönlichkeitsentwicklung; Analyse der Eltern-Kind-Interaktion; Kennenlernen der emotionalen Komponente in den Wahrnehmung- und Bewegungserfahrungen; Erfahrungsaustausch (motorisch und sensorisch) über die neue Familiensituation; Praktische Übungen
09.01.2018
10.01.2018
11.01.2018
29.01.2018
29.01.2018
08.02.2018
08.02.2018
14.03.2018
14.03.2018
23.03.2018
10.04.2018
18.04.2018
19.04.2018
23.04.2018
23.04.2018
03.05.2018
03.05.2018
15:00
09:00
09:00
09:00
11:00
09:00
11:00
09:00
11:00
09:00
15:00
09:00
09:00
09:00
11:00
09:00
11:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Starke Eltern - starke Kinder®


Eltern sein ist schön und manchmal auch anstrengend. Der Austausch mit anderen Eltern und das Gefühl, beim Thema Beziehung/Erziehung nicht alleine und unsicher zu sein, sind wichtige. Inhalte dieses Elternkurses: STARKE ELTERN - STARKE KINDER® bietet an 10 Abenden Hilfen aus den Themenbereichen Werte & Erziehungsziele, Selbstkenntnis, Emotionale Hilfestellung, Regeln und Vereinbarungen, Verhandlungskunst. Die Inhalte bauen aufeinander auf!
11.04.2018 19:30 Großenkneten

Vortrag: Kimbu und Elternhaus Göttingen

20.01.2018 10:00 Katlenburg-Lindau

Wieviel Bewegung braucht ein Kind? - Bedeutung von Bewegung...


Was bewirkt Bewegung im Körper? - Sensomotorische Bewegungsabläufe und ihre Bedeutung/ Lernen und Bewegung/ Möglichkeiten der Aktivierung von Kindern, Spielparks oder nahe gelegener Wald
18.04.2018 19:30 Armstorf

171ms