Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Erziehungs- und Schulfragen, Pädagogik

Erziehungs- und Schulfragen, Pädagogik

Erziehung und Lernen im Kindes- und Erwachsenenalter Fortbildungen und Seminare für Fachkräfte und Eltern
 

 

       

"Arbeitskreis Klapperstorch" - Geburtsvorbereitung


Körperliche Auswirkungen der Schwangerschaft bei der Mutter - Psychosoziale Probleme in der Partnerschaft - Auseinandersetzung mit der neuen Situation (Umgang mit Ärzten, Hebamme, Krankenhaus, Arbeitsplatz) - Eigene Haltungen (körperlich und seelisch) erkennen und reflektieren - Atem- und Entspannungsübungen für das Gefühl: sich öffnen-loslassen. (Der Bewegungsanteil liegt unter 25 %.)
01.09.2018
20.10.2018
09:00
09:00
Pattensen
Pattensen

"Mit hochbegabten Kindern leben - eine besondere...


Eltern sein bedeutet grundsätzlich: das Leben hält andere und neue Aufgaben für Frau und Mann bereit. Bei den Eltern eines hochbegabten Kindes kommt es neben der großen Freude über ihr aufgewecktes, pfiffiges Kind, so manches Mal zu einer gewissen Unsicherheit. Sie stellen sich Fragen, „Wie kann ich meinem Kind gerecht werden?“, „Warum ist dieses Kind nur so anstrengend?“, „Warum helfen Erziehungstipps aus dem Umfeld uns nicht weiter?“. In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Herausforderungen uns im Alltag mit hochbegabten Kindern begegnen können. Um auf die verschiedensten Situationen im Alltag besser vorbereitet zu sein, ist Wissen rund um das Thema Hochbegabung sehr hilfreich. Denn erst, wenn wir als Eltern unseren Standpunkt gefunden haben, können wir unser Kind im „Sosein“ annehmen. Weitere Themen sind z.B.: • Gelingende Kommunikation mit hochbegabten Kindern • Grenzen setzen bei hochbegabten Kindern • Die Elternrolle positiv gestalten Gemeinsam mit den Eltern wollen wir an Hand von Beispielen Ansätze erarbeiten, wie der Umgang mit den Herausforderungen im Familienalltag gelingen kann. Ziel ist es, dass die Kinder sich gesund entwickeln können und die Eltern stark und entspannt ihre Kinder auf diesem Weg begleiten können.
08.09.2018 09:30 Osnabrück

Bildungsarbeit selbst gestalten - Vortragsreihe zu...


06.09.: Wird man im Urlaub als Alkoholiker akzeptiert?/ 20.09.: Tanzen - Mein Hobby/ 27.09.: Möglichkeiten individueller Lebensplanung - Ich gestalte mein Leben, wie ich möchte/ 04.10.: Hilfsbereitschaft - Manchmal kann Hilfe geben schwierig sein/ 18.10.: Hilfe annehmen - nicht immer leicht! - Bedeutung von Hilfsangeboten für den Einzelnen/ 25.10.: Werbung und Konsum - Wird das Kaufverhalten durch die Werbung gesteuert?/ 01.11.: Familien früher und heute - Veränderungen des Miteinanderlebens in der Familie/ 15.11.: Was baut auf - was zieht runter? Bedeutung von Motivation und Demotivation für den Einzelnen/ 22.11.: Selbstheilung ist möglich und die Regel - Bedeutung und Möglichkeiten der Selbstheilung/ 29.11.: Theater - Mein Hobby/ 06.12.: Weihnachten ohne Stress - Möglichkeiten der Stressvermeidung an Feiertagen/ 20.12.: Generationskonflikte - Was hat das Zusammenleben zwischen Jung und Alt verändert?
06.09.2018 20:00 Otterndorf

Das hochsensible Kind


Heutzutage wird leider häufig einem Kind, das sich etwas anders verhält als seine Altersgenossen, die vereinfachte Diagnose ADS/ADHS erteilt. Ab dem Moment trägt dieses junge Wesen einen Stempel, den es sein Leben lang nicht mehr loswird. Selbst im Erwachsenenalter haftet das Label fest! Jedoch verhält es sich so, dass viele hochsensible Kinder ähnliche Verhaltensmuster wie ADS/ ADHS an den Tag legen. In diesem Work-Shop wird intensiv auf deas Thema Hochsensibilität eingegangen. Es werden Parallelen zum Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom erläutert und Anregungen und Lösungsansätze an die Hand gegeben. Sie werden lernen, wie Sie die besondere Farbigkeit Ihres Kindes erkennen und mit der Lebendigkeit umgehen können
29.09.2018 10:00 Selsingen

Die Eltern und ihr erstes Kind


Psychische und physische Veränderung in der Schwangerschaft ambivalente Gefühle gegenüber der Schwangerschaft, ausgelöst durch traditionelle Rollenerwartungen an die Mutter / Neuorientierung: Von Partnerschaft zur Familie. Übernahme und Auseinandersetzungen mit gesellschaftlicher Prägung / Umgang mit patriarchalen Strukturen (z.B. Ärztehierachien) / Werte und Normen von Mutter- bzw. Vaterschaft im sozialen Gefüge - Erwartungen von Seiten der Gesellschaft / Haus- oder Krankenhausgeburt? Entscheidungshilfen und eigenverantwortlicher Umgang mit widersprüchlichen Informationen über Vor- und Nachteile / Der Vater: Überlieferte und neue Strukturen / Auseinandersetzung mit Recht und Gesetz in Bezug auf die neue Lebenssituation (Mutterschutz, Vorsorge, Jugendrecht, Elterngeld, Elternzeit etc.)
19.09.2018
20.10.2018
07.11.2018
01.12.2018
13:30
10:00
13:30
10:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Ehrenamtliches Engagement in Kirche und Gesellschaft...


Auseinandersetzung mit folgenden Themenschwerpunkten: Motivation zu ehrenamtlichem Engagement, Gewinnung von Mitgliedern für Jugendverbände und Gruppen; Entwicklung von Angeboten der Jugendarbeit im ländlichen Raum; Projektarbeit – Konzepte und Ideen zur Entwicklung von neuen Projekten und deren Verwirklichung; Vernetzung und Kooperation; Öffentlichkeitsarbeit – Presseberichte
05.09.2018 19:00 Meppen

Eltern lernen: Musikalische Frühförderung mit Kindern ab dem...


Frühkindliche Sozialisation durch Sprache; Soziolinguistik, von elaboriertem und restringiertem Code; "Ich bin doch nicht dein Neger" - Was unsere Umgangssprache über den alltäglichen Rassismus verrät; Ursprung und Geschichte von Kinderliedern und -reimen als Spiegel der Zeit; Phonetik und Rhythmus, die Herausbildung eines Sprachgefühls; Erziehung und Sprache, die Herausbildung des Sprachgefühls; Erziehung und Sprache, Prägung geschlechtsspezifischer Rollenaufteilung; Praktische Übungen; Alternativen
19.10.2018 15:30 Hildesheim

Eltern lernen: Spiel und Pädagogik ab dem 1. Lebensjahr


Integration des Kleinkindes in der Familie, in deren Alltag und dessen Abläufe; Kennen lernen der alltagsbezogenen Fördermöglichkeiten; Vermittlung von kindlichen Entwicklungsgrundlagen; Darstellung der Wechselwirkung der Grundfunktionen der Persönlichkeitsentwicklung; Analyse der Eltern-Kind-Interaktion; Kennenlernen der emotionalen Komponente in den Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrungen; Erfahrungsaustausch (motorisch und sensorisch) über die neue Familiensituation; Schwerpunkte nach Vollendung des ersten Lebensjahres: motorische Förderung der Sinnesanreize; Präventionsfördernde Beratung vor allem im Bereich Ernährung; Verhaltenstherapeutisch orientierte Stressreduktion und Kompetenzstärkung der Eltern durch ein hohes Maß salutogenetischer Unterstützung und Begleitung der Zielgruppe Mutter, Vater, Kind
07.09.2018
07.09.2018
17.10.2018
17.10.2018
18.10.2018
18.10.2018
02.11.2018
02.11.2018
09:00
16:00
09:00
11:00
09:00
11:00
09:00
16:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Entwicklungspsychologie – Meilensteine kindlicher...


„Die ersten Jahre sind entscheidend für die weitere Entwicklung jedes Kindes. Zu keiner anderen Zeit wächst es schneller oder lernt mehr neue Dinge hinzu. Zu keiner anderen Zeit durchläuft sein Gehirn größere Veränderungsprozesse. Wenn alles gut geht, kann das Kind schließlich gehen, sprechen, denken, sich in Gemeinschaften einordnen und eigene Bedürfnisse oder Gefühle ausdrücken. Dabei werden wichtige Weichen für das spätere Leben gestellt. Den Prozess der frühkindlichen Entwicklung besser zu verstehen und genau hinzusehen, was sich in dieser Zeit alles tut, ist daher eine notwendige Voraussetzung für jede Form der Frühförderung.“ (Frühe Kindheit 0-3 Jahre) Die frühkindliche Entwicklung bis hin zur linearen Entwicklung 3-6 Jähriger steht in dieser Fortbildung im Vordergrund. Unter Entwicklungspsychologischen Aspekten werden anhand von Video-Beispielen die "Meilensteine der kindlichen Entwicklung" betrachtet und dargestellt. Welche Ressourcen Kinder mitbringen und wie es zu Abweichungen bzw. Auffälligkeiten in ihrer Entwicklung kommt, wird ebenfalls ein Schwerpunkt der Veranstaltung sein.
25.08.2018 09:00 Barnstorf

Erziehung in der heutigen Zeit - Eltern in der Verantwortung


altersgemäße Entwicklungsförderung der Kinder; Erörterung von Erziehungsfragen; soziales Lernen; Bedeutung der Erziehung für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, Erziehungsstile und ihre soziale Stabilität, Vernetzung und Kontaktförderung für Eltern; Weitervermittlung bei Problemen in die Familienberatung; Bastelarbeiten, Lieder und Geschichten zum Frühjahr
17.10.2018
17.10.2018
10:00
15:00
Edewecht
Westerstede

Erziehungsauftrag & Nein sagen in der Kindertagespflege -...


In den letzten Jahren fällt immer häufiger auf, dass Erziehungs- und Bildungsarbeit weniger in der Familie stattfindet und häufiger auf eine „Betreuungseinrichtung“ abgewälzt wird. Gerade in der familiennahen Kindertagespflege geschieht folgendes: Eltern geben ihr Kind ab mit der Maßgabe, die Tagesmutter soll angewöhnen, abgewöhnen, beibringen – was sie selbst aus Zeitnot, Überlastung, falschem Verständnis oder auch Unsicherheit nicht schaffen. Das reicht vom Schnuller abgewöhnen über Tischmanieren, Sauberkeitserziehung bis hin zur Konfliktbewältigung, um nur drei Themen zu nennen. Wie kann ich es nun als Tagesmutter schaffen, ein Kind in meine Tagespflege zu integrieren und gleichzeitig die Eltern „mit ins Boot“ zu nehmen? Und wie kann ich meinen Bildungs– und Erziehungsauftrag wahrnehmen, der als Ergänzung und Unterstützung gedacht ist, ohne die eigentlich erziehenden aus ihrer Verantwortung zu entlassen? Fällt es mir schwer, mit gutem Gewissen auch einmal „Nein“ zu sagen?
27.10.2018 09:00 Barnstorf

Familiencafé


„Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ so lautet ein afrikanisches Sprichwort. Dabei können grade die unterschiedlichen Erfahrungen verschiedener Alters-/Lebensabschnitte wertvolle Lebenshilfe für Kinder bieten. Um das Gelingen zu lassen, ist besonders die Kommunikation aller an der Erziehung eines Kindes beteiligten Parteien, wichtig. Im offenen Familiencafé ist Raum für die großen und kleinen Themen des Familienalltags mit Kindern.
01.10.2018 08:30 Bassum

Fit im Kopf - Ganzheitliches Gedächtnistraining


In diesem Kurs werden vorhandene Gedächtnisfähigkeiten und verlorene Befähigungen wie Konzentrationsfähigkeit, Wahrnehmungsvermögen, Merkfähigkeit, Wortfindungsstörungen, assoziatives Denken sowie Denken in Zusammenhängen wiedergewonnen.
19.09.2018
19.09.2018
09:00
10:00
Bad Münder am Deister
Bad Münder am Deister

Frühkindliche Sozialisation bei zunehmender...


Grundlagen des familiären Zusammenlebens - Wertewandel im innerfamilialen Zusammenleben - Die Rolle der Eltern und deren normative Leitfunktion - Interessenkonflikte zwischen Individuum und Gemeinschaft - Soziale und emotionale Entwicklung in den ersten drei Lebensjahren - Unterschiedliche Erziehungsstile und deren soziale Stabilität - Frühkindliche Sozialisation und Identitätsfindung - Normative Aspekte der Geschlechtsrollenfindung und -zuweisung - Soziales Lernen - Durch Konflikte (leben) lernen - Kinderchaos vs. Funktionalität und Effizienz
18.10.2018 09:00 Hannover

Ganzheitliches Gedächtnistraining


Lernen im Erwachsenenalter, Aufgaben und Arbeitsweise der rechten und linken Gehirnhälfte, Langzeit- und Kurzzeitgedächtnis, Ursachen von Konzentrations- und Merkfähigkeitsstörungen, Praxisübungen zu Konzentration und Wortfindung, Phantasie und Kreativität
11.09.2018 14:30 Lehrte

Gesprächskreis "Wunschgroßeltern"


In diesem angeleiteten Gesprächskreis treffen sich ehrenamtlich engagierte Wunschgroßeltern und Interessierte, um über ihre Motivation, ihre Erfahrungen und Erwartungen zu reflektieren und sich auszutauschen. Die Rolle als Wunschgroßeltern wird ebenso betrachtet wie die Situation interessierter Eltern und Familien. Angebote werden inhaltlich geplant und pädagogisch reflektiert: - Erstkontakt und Kennenlernen - Beziehungsaufbau zum Kind - Wer hat welche Erwartungen? - Umgang mit schwierigen Situationen - Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Eltern - Anregungen zu pädagogischen (Freizeit-)angeboten - Reflexion der Rollenerwartungen - Mehrgenerationale Familien–Chance oder Belastung?
20.08.2018 16:00 Braunschweig

Gesprächskreis für Eltern mit Säuglingen - Café...


Integration des Babies in die Familie und in den Alltag; Beziehungsaufbau zum Kind; Eine gute Entwicklung des Kindes: Was gehört dazu?; Erziehungsmethoden; Wie wird der Alltag struktuiert?; Hilfsangebote für die veränderte Lebenssituation; Möglichkeiten der Kinderbetreuung; Erfahrungsaustausch
01.10.2018
01.10.2018
02.10.2018
02.10.2018
05.10.2018
10.10.2018
10:00
10:00
10:00
10:00
10:00
10:00
Rastede
Wiefelstede
Edewecht
Apen
Westerstede
Bad Zwischenahn

Grundqualifizierung zur Tagespflegeperson


-Qualifizierung in der Kindertagespflege nach dem DJI-Curriculum
21.08.2018 08:30 Goslar

Hochbegabte Kinder erkennen und fo(e)rdern


In diesem Tagesseminar werden die theoretischen Grundlagen zum Themenbereich „Hochbegabung“ vermittelt. Darauf aufbauend erlernen die Lehrkräfte, wie sie hochbegabte Kinder im Schulalltag erkennen können. Denn hochbegabte Kinder zeigen nicht immer die Leistungen in der Schule, zu denen ihre Begabungen sie befähigen könnten. Oftmals haben sie das Lernen nicht gelernt oder es fehlen ihnen Techniken, um ihre Begabungen in Leistung umzusetzen. Thematisiert werden deshalb auch Probleme, die sich aus nicht erkannter Hochbegabung und mangelnder Förderung für hochbegabte Kinder und daraus folgend für die Lehrkräfte und die Klassengemeinschaft ergeben können. So unterschiedlich wie die Kinder sind, so vielfältig sind die Methoden zu ihrer Förderung. Anhand von praxisnahen Beispielen werden Förderansätze aus den Bereichen Enrichment und Akzeleration vermittelt. Da eine Förderung nur gelingen kann, wenn LehrerInnen und Eltern gemeinsam agieren, wird auch die Zusammenarbeit mit den Eltern thematisiert. Dieses Basisseminar gibt erste Einblicke in die Arbeit mit hochbegabten Kindern. Ziel ist, anhand von Praxisbeispielen gemeinsam Ansätze zu erarbeiten, wie hochbegabte Kinder gefo(e)rdert werden können, damit sie sich gesund entwickeln können.
25.09.2018
06.11.2018
08:30
08:30
Osnabrück
Osnabrück

Koreanische Eltern und Kind Gruppe


Die Einbeziehung beider Elternteile und der Kinder ist Schwerpunkt dieser Familienbildungsmaßnahme. Fragen und Probleme in Partnerbeziehung und Kindererziehung in einem kulturell fremden Land; Austausch über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Kindererziehung und bei familiären Werten; Reflexion von Integrationshemmnisseen.
15.09.2018 09:30 Braunschweig

Lebensgeschichten - Das Leben und Arbeiten als Försterin


Beate Bauers, Mitbegründerin des Waldkindergartens in Lutter stellt ihr pädagogisches Konzept vor und berichtet über ihre Arbeit als Waldhüterin
17.11.2018 10:15 Liebenburg

Märchen - richtig erzählt - in die Erziehung einbinden


Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit der Bedeutung von Märchen in der Kindererziehung. Es wird auf die Technik des Erzählens eingegangen und eine Auseinandersetzung mit der eigenen "Märchen"-Erfahrung angeregt. Die Teilnehmenden sollen die eignen Erfahrungen hinterfragen und diskutieren, inwiefern sich diese in die Waldorfpädagogik einbeziehen lassen.
17.09.2018
17.09.2018
09:00
19:00
Diepholz
Diepholz

Marte Meo: Einführung in die Methode


Einführung in die Methode Marte Meo; Entwicklungsmöglichkeiten sichtbar machen; Entwicklungsansätze und Empfehlungen für weitere Handlungsschritte; gelingende Kommunikation und Kooperation; die Entwicklung sozial-emotionaler Fähigkeiten; neue Möglichkeiten der Extraunterstützung in Alltagssituationen mit Kindern erfahren; eigene Beobachtungsfähigkeit verfeinern
19.10.2018 09:00 Göttingen

Partizipation in der Kita - Bedeutung für Kinder und Eltern


Was bedeutet Partizipation für Kinder und Eltern im täglichen Miteinander? Wie wird sie umgesetzt und gelebt?
11.09.2018 19:30 Armstorf

Portfolioarbeit in Krippe und Kindergarten


In diesem Seminar lernen ErzieherInnen eine systematische Beobachtungs- und Dokumentationshilfe kennen und anwenden, um Entwicklungsrückstände und Förderbedarf bei Kindern frühzeitig wahrnehmen und mit den Eltern Fördermaßnahmen einleiten zu können. Die Theorie wird anhand von Beispielen aus der Praxis erläutert und die TeilnehmerInnen erhalten konkrete Arbeitshilfen für den pädagogischen Alltag.
06.09.2018 09:00 Lingen (Ems)

Qualifizierung in der Kindertagespflege nach DJI-Curriculum


1. Lernfeld: Schaffung einer bewussten „beruflichen“ Identität 2. Lernfeld: Anforderungsprofil an die Tagespflegepersonen 3. Lernfeld: Rahmenbedingungen für die Kinderbetreuung in der Tagespflege 4. Lernfeld: Die Kinderbetreuung in der Tagespflege aus der Sicht des Kindes 5. Lernfeld: Die Kinderbetreuung in der Tagespflege aus der Sicht der Eltern 6. Lernfeld: Rechtliche Aspekte und deren Handhabung 7. Lernfeld: Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder in der Tagespflege 8. Lernfeld: Förderung der Kreativität durch pädagogische Prozesse 9. Lernfeld: Kinder in besonderen Lebenssituationen 10. Lernfeld: Gesundheitsförderung/Gesundheitsberatung und Management für und in der Tagespflege 11. Lernfeld: Management und Marketing in der Tagespflege
29.08.2018 19:00 Großenkneten

Rückbildung und Neufindung


Psychische und physische Veränderungen nach der Geburt; Die neue Rolle als Mutter und deren Integration in das bisherige Leben; Werte und Normen der Mutterrolle in unserer Gesellschaft; Umgang mit der veränderten gesellschaftlichen Stellung; Der veränderte Alltag mit dem Säugling und daraus resultierende Problemstellung; Umgang mit Konflikten zwischen eigenen Bedürfnissen, denen des Kindes und gesellschaftlichen Erwartungen: Wahrung der Interessen des Kindes ohne Selbstaufgabe; Neuorientierung in der Partnerschaft, "die neuen Väter"
16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018
30.10.2018
09:00
11:00
14:00
14:15
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Schule im Aufbruch - eine Initiative, die zu mehr...

03.09.2018 19:30 Schneverdingen

Soziale Erfahrungen von hochbegabten Kindern - von...


„Hochbegabte haben doch alle soziale Probleme! Kein Wunder, dass die keine Freunde finden“ ist ein gängiges Vorurteil, was wir immer wieder zu hören bekommen. Aber was ist hierbei Mythos oder Wahrheit? In diesem Elternseminar dreht sich alles um die sozialen Beziehungen von hochbegabten Kindern. Es werden hierzu die Zusammenhänge von intellektueller Hochbegabung, hoher Sensitivität und den sozialen Bedürfnissen von Kindern aufgezeigt. Wir befassen uns damit, welche Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden müssen, damit Freundschaften gelingen können. Aber auch die Förderung der Akzeptanz in Gruppen bzw. dem außerfamiliären Umfeld wird thematisiert. Da uns viele Eltern von den Mobbingerfahrungen ihrer Kinder berichten, ist ein Themenpunkt in diesem Seminar der Umgang mit Streit und Ausgrenzung. Es ist ja normal, dass Kinder sich streiten, aber ab welchem Punkt benötigen sie hierbei die Unterstützung von Erwachsenen? Hintergründe zum Komplex Mobbing, Erfahrungsaustausch und das Aufzeigen von Handlungsalternativen sind Inhalte dieses Themenbereiches. Achtung! In diesem Seminar ist der Austausch mit anderen Eltern ein wichtiger Aspekt. Hier gibt es die Möglichkeit über die eigenen Sorgen zu sprechen, sich mit anderen Eltern auszutauschen und voneinander zu lernen.
15.09.2018 09:30 Osnabrück

Spielen - Bewegen - Lernen


Frühkindliche Sozialisation durch verschiedene Bewegungseinheiten in der Gruppe; Integration des Kleinkindes in der Familie, in deren Alltag und dessen Abläufe; Kennenlernen der alltagsbezogenen Fördermöglichkeiten; Vermittlung von kindlichen Entwicklungsgrundlagen; Darstellung der Wechselwirkung, der Grundfunktionen, der Persönlichkeitsentwicklung; Analyse der Eltern-Kind-Interaktion; Kennenlernen der emotionalen Komponente in den Wahrnehmung- und Bewegungserfahrungen; Erfahrungsaustausch (motorisch und sensorisch) über die neue Familiensituation; Praktische Übungen
26.09.2018
26.09.2018
26.09.2018
02.10.2018
05.10.2018
08.10.2018
08.10.2018
18.10.2018
18.10.2018
18.10.2018
09:00
11:00
11:00
15:00
10:45
09:00
11:00
09:00
09:00
11:00
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim
Hildesheim

Starke Eltern - starke Kinder, Pubertätskurs


Pubertät, Aufbruch - Umbruch - kein Zusammenbruch! Mit der Pubertät beginnt in Familien eine spannende und häufig aufreibende Zeit. Wie können Eltern ihren Kindern in dieser wichtigen Lebensphase hilfreich zur Seite stehen und für sich selber Stärkung, Sicherheit, Information und Unterstützung erhalten?
05.09.2018 19:30 Buchholz

Themenabend für Eltern (halb-)erwachsener Kinder


Aus Kindern werden junge Erwachsene - eine Herausforderung auch für ihre Eltern!
21.11.2018 19:30 Osnabrück

Vorstellung des pädagogischen Konzeptes - Eingewöhnung nach...

03.09.2018
04.09.2018
05.09.2018
06.09.2018
18:00
18:00
18:00
18:00
Bodenwerder
Bodenwerder
Bodenwerder
Bodenwerder

Waldpädagogik - Weiterbildung für ErzieherInnen, LehrerInnen...


Praxisorientierte Einführung in Methodik und Didaktik der Waldpädagogik für das Arbeiten mit Kindern von 3-10 Jahren; Handlungsorientiertes Lernen im Wald, Kompetenzmodelle in der Waldpädagogik; Wald mit allen Sinnen erleben; Grundkenntnisse von Flora und Fauna im Wald; Einführung in die Themenzentrierte Interaktion (TZI) als Instrument zur Gruppenleitung, Regeln und Gefahren im Wald, Schutzbestimmungen und Waldfunktionen; Planung eines waldpädagogischen Angebotes; Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
08.11.2018 19:00 Braunschweig

Workshop für Tagespflegepersonen - Kleine Forscher entdecken...


Mit allen Sinnen die Natur erleben! In dieser Fortbildung werden Methoden und Aktionen vorgestellt, wie mit Tageskindern die Natur mit allen Sinnen und Elementen (Erde – Feuer – Wasser – Luft) erlebt werden kann. Wem gehört der Wald? Was muss in der Natur beachtet werden? Warum ist es so wichtig, mit Kindern den Bezug zur Natur herzustellen?
01.09.2018 09:00 Königslutter am Elm

Workshop für Tagespflegepersonen - Kleinkindküche - lecker -...


Lebensmittelrechtsbestimmungen, Lebensmittelhygienepraxis, Zubereitung von leckeren Schnittchen und Finger Food, kalte Zubereitung - Die Erfahrung zeigt, dass immer wieder Diskussionen bezüglich des Essens auftreten. Wir werden erarbeiten, wie Sie z.B. mit den Eltern dazu in einen Dialog treten können. Dabei spielt auch eine Rolle, wie Kinder zu einem gesunden Essen animiert werden können und wie die derzeit marktüblichen Kinderlebensmittel zu beurteilen sind. Grundlagen zur Lebensmittelhygieneverordnung und dem Infektionsschutzgesetz werden vermittelt.
15.09.2018 09:00 Braunschweig

1903ms