Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Abhängigkeiten, Psychosomatik

Abhängigkeiten, Psychosomatik

Übersicht über Suchtverhalten, Prävention von Sucht, Suchtstoffe /-verhalten, Erkennen und bekämpfen von Sucht, psychosomatische Krankheiten und deren Umgang im Alltag, Psychologische Betrachtungsweise von Krankheiten, Prophylaxe und Prävention

 

       

Alkoholmissbrauch und seine sozialen Auswirkungen in einer...


Themen in diesem Arbeitskreis sind unter anderem: Wie leben wir ohne Alkohol? Vor- und Nachteile; Die Probleme eines nicht betroffenen Partners; Hat mich die Gruppe verändert? Wie werde ich mit Ärger fertig? Wann ist Hilfe angebracht? Der schwere Weg zur Abstinenz; Gibt es kontrolliertes Trinken für Alkoholiker? Was kann man gegen ein aufkommendes Verlangen tun? Ambulant, stationär oder ohne Therapie? Was ist besser für mich? Weshalb sind Selbsthilfegruppen wichtig? Was tun bei Depressionen und Angst? Worauf sollte man in der ersten Zeit besonders achten? Was war in diesem Jahr besonders gut und was hat mir nicht gut getan?
01.10.2018 20:00 Rehburg-Loccum

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen / Immer nur die...


Der Mensch lebt im Wachsen / im Neuen; Lernen, das eigene Leben zu gestalten; Mein Leben selbst bestimmen; „Ich bin Ich“; Vielleicht ist der Weg wirklich das Ziel!? Dann „musst“ Du aber beginnen, ihn zu gehen! „Neues zulassen“ für Arbeit, Familie und Freunde? Türen öffnen für neue Erfahrungen, für Entwicklung; Vom „Ja-sagen“ zum „Mit-gestalten“; Verantwortung übernehmen … auch für Veränderungsschritte; Vom „Balken im eigenen Auge“; Wo stehe ich mir selbst im Wege; Nicht auf Veränderung drängen, sondern sie zulassen; Das Leben „leben“, es gestalten und „genießen“!!
20.10.2018 09:00 Vechta

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen – Hier:...


Die schönen Seiten des abstinenten Lebens annehmen und genießen lernen; Grün ist die Hoffnung: Wege und Irrwege der Abstinenz; Sich nicht in der Vielfalt der Alltagswelt verlieren, nach eigenen Lebens-Werten suchen; Rollentausch - Die Kunst des sich Hineinversetzens in die Rolle der anderen; Über das Vertreten der persönlichen Meinung; Das Ich und der andere: Selbst- und Fremdwahrnehmung in der Gruppenkommunikation; Wege und Stufen der Abstinenz im Spiegel der Gruppenteilnahme; Die Bedeutung der Gruppe als verlässlicher Ansprechpartner in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche und Wandlungsprozesse; Die Gruppe als Spiegel meiner Selbst: Selbstfindung durch Hilfe zur Selbsthilfe
20.10.2018 09:00 Emlichheim

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen – Hier:...


Wie lässt sich unter schwierigen gesellschaftlichen Bedingungen ein zufriedenes abstinentes Leben führen? Helden des Alltags – Aspekte der Zivilcourage; Unterschiedliche Rollen in verschiedenen Lebensbereichen; Die Gruppe als Mutmacher: Abstinentes Leben zwischen Anspruch und Wirklichkeit; Die Welt ist bunt – nicht schwarz oder weiß! Die Bereicherung durch das „Andere“; Jede/r hat seine/ ihre eigene Geschichte; Was Menschen innerlich stark macht; Wie tolerant und bunt sind wir? Warum Schwarz-Weiß-Denken in der Gruppenkommunikation gefährlich sein kann; Zum Umgang mit Gefühlen im Gruppenleben ; Optimismus als Lebensfreude – Kritikfähigkeit als Erkenntnisprozess
25.08.2018
21.09.2018
20.10.2018
27.10.2018
17.11.2018
09:00
18:00
09:00
09:00
09:00
Lathen
Lengerich
Osnabrück
Lathen
Sögel

Angehörige von Suchtkranken im Blickpunkt


Angehörige von Suchtkranken – Wer zählt dazu? Verhaltensweisen und Veränderungen von Angehörigen; Geschlechterbezogene Verhaltensweisen von Angehörigen; Konzept der Co-Abhängigkeit – kritisch gesehen; Persönlichkeitsmerkmale, Haltungen, Verhaltensweisen, Einstellungen und Gefühle von Angehörigen. Die Situation der Kinder und Jugendlichen aus suchtbelasteten Familien; Neubeginn der Partnerschaft und des Familienlebens; Hilfe für Angehörige in Selbsthilfegruppen
05.10.2018 18:00 Hoya

Begegnung mit dem persönlichen Umfeld


Begegnung mit Anderen / Freiwillige Abstinenz des Partners / Festhalten und Loslassen / Selbstvertrauen sich lassen / Guttempler meine Gemeinschaft / Der wunderschöne Herbst / Aktuelles Thema aus der Zeitung / Bericht über Besuch im Planetarium / Abstinenz als Lernprozess / Gewohnheiten Fluch oder Segen / Vortrag aus dem 3. Band Guttempler / Abstinentes Leben / Wünsche für das Neue Jahr
06.09.2018 20:00 Osnabrück

Betreuerschulung / Gruppenleiterausbildung


Führen und Leiten, eine vieldemensionale Anforderungen an Betreuer/innen sowie Gruppenleiter/innen in der Arbeit mit suchtkranken Jugendlichen und jungen Erwachsenen; Soziales Arbeitsumfeld; Führungsspezifische Kompetenzen in Organisationen und Verbänden; Recht und Betriebswirtschaft; Persönlichkeitsbezogene Eigenschaften; Menschenkenntnis; Teamfähigkeit; Engagement; Initiative und Entscheidungsfähigkeit
21.09.2018 18:00 Hoya

Dem Rückfall vorbeugen - Rückfallprävention und Nachsorge


Innerfamiliäre Zusammenhänge und Auswirkungen des Alkoholismus; Familie ist wenn … oder von der Produktionsgemeinschaft zur Gefühloase; Medien Contra Kommunikation; Lebenslügen und andere Wahrheiten; Die Außenseite eines Menschen ist das Titelbild des Inneren; Alkoholimsus als "Lebensphilosophie" oder ein Rückfall wird nicht erlebt, sondern gelebt; Bietet die Ehe Sicherheiten?; Der kollektive Rückfall in der Norm; Umgang mit "Schuld" - Aspekte der Verursachung und Aufarbeitung; Krise als Chance; Wege zur Neuorientierung
14.09.2018 18:00 Hoya

Die persönliche Herausforderung Sucht und wie wir ihr...


Themen sind unter anderem: Will die Gesellschaft Suchtmittelmißbrauch nicht wahrhaben? Überblick über "neuere" Drogen und Suchtmittel; Versagen Eltern und Schulen bei jungen Einsteigern? Aufklärung über die Durchführung einer stationären Therapie; Nachsorge durch einen möglichst regelmäßigen Gruppenbesuch; Was hat sich für mich im Jahr 2018 verändert und welche Lehren ziehe ich daraus für das neue Jahr?
05.10.2018 20:00 Stolzenau

Erstgespräche - Einzelgespräche in der Selbsthilfe


Hintergrundwissen zur "Motivierenden Kurzintervention" - Gesprächsfürhung in der Arbeit mir suchtmittelabhängigen Menschen; Sympathie und aktives Zuhören; Veränderung ist ein Prozess (das transtheoretische Modell); Umgang mit Ambivalenzen; Mit Diskrepanzen umgehen; Einstieg ins Gespräch - Mit Wiederstand umgehen; Entscheidungen treffen - Verbindlichkeiten stärken; Umsetzung in der Praxis;
14.09.2018 18:00 Weyhe

Frauengruppe - Ich sorge gut für mich - Gesund trotz...


Nahrung als Medizin; Vorbereitungen für Weihnachten - Meine Erwartungen an das Fest; Die Kraft des Olivenöls; Bluthochdruck - Wie er gar nicht erst entsteht.
27.09.2018 20:00 Bassum

Ich sorge gut für mich - Gesund trotz Suchterkrankung


Themen in diesem Arbeitskreis sind unter anderem: Leschs Kosmos - Fleischeslust "Genuss ohne Reue"; Rückblick und Auswertung des Familienseminares "Kontrolliertes Trinken - wohin führt der Weg?"; Das magische Auge - Wahrnehmungsschulung; Geschichte der Trinksitten - Kampf gegen Missbrauch und zufriedene Abstinenz - Wie ist sie erreichbar?
12.09.2018
28.09.2018
19:30
20:00
Syke
Syke

Kontrolliertes Trinken - wohin führt der Weg?


Die Themen, die in diesem Wochenendseminar von den Teilnehmer*innen vertieft werden, sind: Ist "Kontrolliertes Trinken" ein Geschäftsmodell oder eine alternative Hilfe? Wie verbreitet ist diese Therapieform "Kontrolliertes Trinken" und wie groß sind die Erfolge? Gibt es überhaupt ein "Kontrolliertes Trinken" für Alkoholiker oder hilft diese Form nur Gefährdeten? Kann man "Kontrolliertes Trinken" in unser vorhandenes Suchtkonzept einbauen oder nicht? Wege aus der Sucht mit Unterstützung von Angehörigen sowie Therapieformen und Suchtbehandlungen.
14.09.2018 17:00 Cuxhaven

Meine Erfahrungen - Deine Erfahrungen (in der...


In diesem Arbeitskreis werden aus der Gruppe heraus Fragestellungen aus dem Themengebiet der Suchtbewältigung gesammelt, um Lösungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen in Kleingruppen zu erarbeiten. Die Ergebnisse werden gemeinsam ausgewertet und zur Diskussion gestellt.
17.09.2018 19:00 Bassum

Motivation zu ehrenamtlicher Arbeit in der...


Wecken von Interesse, Motivationsfaktoren / Notwendigkeit der Fortbildung / Die Rolle sozialer Kontakte / Entstehung neuer Lebensinhalte, loslassen können / Leitbilder und Funktionen ehrenamtlicher Hilfe / Verhältnis und Diskrepanz zwischen Ehrenamtlichkeit und Professionalität / Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit in der Gesellschaft / Konkurrenzdenken usw.
07.09.2018 18:00 Hoya

Partnerschaft und Sucht - Wünsche, Phantasien, Ängste und...


Themen sind unter anderem: Der Weg in die Abstinenz - ein Weg des Vertrauens, auch in die eigenen Fähigkeiten; Von Zusammenhang zwischen Vertrauen und "helfen lassen" - Hilfe für wen und wozu?; Vertrauen und Wissen - ein untrennbarer Zusammenhang; Neue Erfahrungen im Lebensabschnitt der Abstinenz; Diskrepanz zwischen Vertrauen und Erfahrungen in der Vergangenheit; Kommunikationsmuster als Zugang zum Verhalten und zum Verständnis der Anderen; Angst als Faktor der Beziehung; Die sozialen Normen des Zusammenlebens, die verbindenden partnerschaftlichen Aspekte; Der Wert einer Ich-Identität und die Formen der zwischenmenschlichen Kommunikation; Vom Ich zum Wir-Gefühl - partnerschaftlichen Miteinander und der Wert einer zufriedenen Abstinenz; Leben lernen statt gelebt zu werden.
06.09.2018 19:30 Uchte

Prävention und Nachsorge - Rückfall


Welche Arten von Prävention gibt es? Warum ist Nachsorge wichtig Stellenwert der Selbsthilfe bei der Präsentationsarbeit und in der Nachsorge; Hinweise auf einen bevorstehenden Rückfall; Was ist ein Rückfall; Möglichkeiten und Hilfen; Was ist Angst, wie gehe ich damit um? Sucht und Sexualität als Stellenwert der Nachsorge
16.11.2018 18:00 Hoya

Prävention von Alkoholschäden - Von Wissenschaft zur Praxis...


Alkoholschäden belasten Individuen, Familien und die deutsche Gesellschaft im Ganzen massiv. Alkohol ist ein Gesundheits-, Gesellschaft-, Wirtschafts-, und ein Demokratieproblem. Und dennoch wird im Bereich der Prävention zu wenig getan. Außerdem wird nicht nur zu wenig getan, sondern oftmals auch das Falsche. Diese beiden Thesen sind der Ausgangspunkt des Seminars: “Prävention von Alkoholschäden: Von Wissenschaft zu Praxis - Was funktioniert? Was funktioniert nicht? Wie können wir unsere Präventionsarbeit erneuern?” In diesem Seminar werden die neusten Erkenntnisse präsentiert zum Thema Prävention, um die Fragen zu beantworten: Was sagt die Wissenschaft über Präventionsmaßnahmen? Welche Maßnahmen funktionieren und welche erzielen keine Wirkung?
26.10.2018 18:00 Hoya

Soziales Engagement - Teil 1


Von Selbsthilfe zur Hilfe; Erarbeiten eines persönlichen Handlungspotentials; Der Sozialstaat; Die freie soziale Arbeit; Soziales Engagement im Verein; Soziales Engagement und Hierarchien; Grenzen sozialen Engagaments
07.09.2018 18:00 Weyhe

Soziales Engagement - Teil II


Von Selbsthilfe zur Hilfe; Erarbeiten eines persönlichen Handlungspotentials; Der Sozialstaat; Die freie soziale Arbeit; Soziales Engagement im Verein; Soziales Engagement und Hierarchien; Grenzen sozialen Engagaments
12.10.2018 18:00 Hoya

Sucht und Persönlichkeitsentwicklung


Die unterschätzte Sucht; Nüchtern: Über das Trinken und das Glück - Buchbesprechung; Ist es noch Genuss oder schon Sucht? Fragen des Tages - Was bewegt uns? 20 Jahre im Guttempler Orden - Was hat sich verändert? Weihnachtsessen - Stress oder Gemütlichkeit?
12.09.2018 20:00 Syke

Sucht und Persönlichkeitsentwicklung - abstinent...


Themen sind unter anderem: Wie erlebe ich die Weihnachtszeit und habe ich Probleme damit? Wie bereite ich mich auf die Feiertage vor, damit ich nicht rückfällig werde? Silvesterfeiern überstehen ohne Rückfall in die Abhängigkeit.
06.12.2018 19:30 Uchte

Sucht und Persönlichkeitsentwicklung - Frauengruppe


Themen die in diesem Arbeitskreis bearbeitet werden sind unter anderem: Was hat die Mütterrente gebracht? Zählt im Leben nur noch das Heute? Ist gute Nachbarschaft noch modern? Haben unsere Kinder noch eine Kindheit?
11.09.2018 19:00 Syke

Sucht, Familie und Beziehungen


Themen in diesem Arbeitskreis sind unter anderem: Sind Suchtjahre verlorene Jahre? Führerschein im Alter abgeben? Sucht - Wo bleiben die Angehörigen? Ich trinke nicht mehr - reicht das? Ist positives Denken vorteilhaft? und Suchtgefahr an den Feiertagen.
10.09.2018 19:00 Bassum

Vertrauen gut, Kontrolle besser?


Angehörige entwickeln klassische Strategien, mit Rückfälle umzugehen, trotz längerer, stabiler, trockener Phase ihrer Familienmitglieder. Mit Hilfe der Märchenarbeit kann ein neuer Umgang mit Kontrolle gefunden werden – Themen sind Aspekte der Verursachung und Möglichkeiten der Aufarbeitung; Wege zur Neuorientierung und Aufbau einer stabilen Vertrauensbasis.
31.08.2018 18:00 Hoya

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit


Den Weg des „Anderen“ respektieren; Wie Du es in den Wald hineinrufst, so schallt es auch heraus: Bedeutung und Rolle unseres kommunikativen Handelns im Gruppenprozess; Die Gruppe als soziales Netzwerk der Unmittelbarkeit: Wahrnehmung von Nähe und Distanz im kommunikativen Austausch; Die Selbsthilfegruppe als „Mikrokosmos“ und sozialer Anker: Was gibt sie uns für unser Alltagsleben? Steinige und ungerade Wege der Veränderung. Wie haben wir sie begangen, wie erlebt, wie angenommen? Respekt vor der Entscheidung der anderen als Voraussetzung für ein gelingendes Miteinander; Zivilcourage zeigen: Respekt für Entscheidungen, die ich nicht mittragen kann oder will
08.09.2018
08.09.2018
08.09.2018
09.09.2018
22.09.2018
28.09.2018
06.10.2018
10.11.2018
10.11.2018
09:00
09:00
09:00
09:00
09:00
18:00
09:00
09:00
09:00
Uelsen
Oldenburg (Oldenburg)
Ostrhauderfehn
Rotenburg (Wümme)
Göttingen
Weyhe
Hohenhameln
Bissendorf
Meppen

Wir für uns - Wie die Sucht das Leben verändert


Themen, die uns in der Gemeinschaft bewegen; Sind trockene Alkoholiker geheilt? Unsere Partnergemeinschaft Haithabu; Wie sieht es im Gesprächskreis aus? Suchtfilm "Still Alice" - Kurzfilm mit anschließender Diskussion; Veränderungen bei den Angehörigen; Jahresrückblich 2018 - Entwicklung der Gemeinschaft.
21.09.2018 20:00 Weyhe

1622ms