Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Abhängigkeiten, Psychosomatik

Abhängigkeiten, Psychosomatik

Übersicht über Suchtverhalten, Prävention von Sucht, Suchtstoffe /-verhalten, Erkennen und bekämpfen von Sucht, psychosomatische Krankheiten und deren Umgang im Alltag, Psychologische Betrachtungsweise von Krankheiten, Prophylaxe und Prävention

 

       

Alkoholismus - Ein Leben ohne Alkohol


Hilfe zur Selbsthilfe ist ein Bindeglied in den Gruppen, aber auch von Gruppe zu Gruppe, denn dieses Ziel ist allen Selbsthilfegruppen wichtig.
04.01.2018 19:00 Osterholz-Scharmbeck

Alkoholismus - Ursachen und Auswirkungen


Was trägt unsere konsumorientierte Gesellschaft zum Suchtverhalten bei? - Folgen der Suchterkrankung / Wege aus der Konsumhatung - Der Mensch zwischen Abhängigkeit und Freiheit - Abhängigkeit - Eigenverantwortung und Arbeitswelt - Kontrollverlust - Phasen der Alkoholkrankheit - Abhängigkeitsstrukturen in der Arbeitswelt - Neubeginn zwischen Ohnmacht, Krise und neuer Hoffnung - Rückfall
04.01.2018 20:00 Dörverden

Alkoholkrank - Ein Teufelskreis!


Was trägt unsere konsumorientierte Gesellschaft zum Suchtverhalten insbesondere bei Frauen? - Folgen der Suchterkrankung / Wege aus der Konsumhatung - Die Frau / Familie zwischen Abhängigkeit und Freiheit - Abhängigkeit - Eigenverantwortung und Arbeitswelt - Kontrollverlust - Phasen der Alkoholkrankheit - Abhängigkeitsstrukturen in der Arbeitswelt - Neubeginn zwischen Ohnmacht, Krise und neuer Hoffnung - Rückfall
08.01.2018 19:30 Gnarrenburg

Alkoholkrank - Ein Teufelskreis! - Frauengruppe


Was trägt unsere konsumorientierte Gesellschaft zum Suchtverhalten insbesondere bei Frauen? - Folgen der Suchterkrankung / Wege aus der Konsumhatung - Die Frau / Familie zwischen Abhängigkeit und Freiheit - Abhängigkeit - Eigenverantwortung und Arbeitswelt - Kontrollverlust - Phasen der Alkoholkrankheit - Abhängigkeitsstrukturen in der Arbeitswelt - Neubeginn zwischen Ohnmacht, Krise und neuer Hoffnung - Rückfall
18.01.2018
18.01.2018
19:30
19:30
Gnarrenburg
Gnarrenburg

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen / Immer nur die...


„Alte Zöpfe“? Real und in unserer Vorstellung! Alte Zöpfe sind bequem ….. !? Was macht einen „alten Zopf“ problematisch? Stimmen Zeit und Ziel noch überein? Nicht alles was wir schätzen, verliert nach Jahren seinen Wert; Dennoch: auch Bewährtes muss kritisierbar sein; „Alte Zöpfe“ als Basis unseres Handelns; Wozu dient (wem) der alte Zopf (noch)? Auch: die Bedeutung der Orientierung (wer gibt sie?) Die Kraft im Neuanfang; Chance aus Krisen; Der Blick über den Tellerrand; Nicht nur die Idee vorantreiben, sondern lernen, sie zuzulassen; Sind unsere „alten“ Aufgaben abgeschlossen, oder ist noch was offen?
02.01.2018
02.01.2018
02.01.2018
02.01.2018
02.01.2018
02.01.2018
03.01.2018
03.01.2018
03.01.2018
04.01.2018
04.01.2018
04.01.2018
04.01.2018
05.01.2018
08.01.2018
08.01.2018
08.01.2018
08.01.2018
08.01.2018
08.01.2018
11.01.2018
15.01.2018
19:00
19:00
19:00
19:30
20:00
20:00
19:30
19:30
19:30
15:00
19:30
20:00
20:00
20:00
19:00
19:30
19:30
19:30
19:30
20:00
20:00
19:30
Vechta
Brake (Unterweser)
Edewecht
Vechta
Oldenburg (Oldenburg)
Bakum
Cloppenburg
Friesoythe
Saterland
Damme
Delmenhorst
Dinklage
Lastrup
Visbek
Damme
Cloppenburg
Garrel
Lastrup
Friesoythe
Lohne (Oldenburg)
Barßel
Vechta

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen / Immer nur die...


Haben wir unser Haus für den Neuanfang bestellt? Wollen wir den Neuanfang, oder wollen wir scheitern? Aber auch: Ein Neuanfang benötigt Zeit (nicht im Start, aber für den Weg); „Lust auf Neues“; Die Angst vor unbekannten Schritten; Was sehe / vermute ich hinter dem „Dunklen“, dem Unbekannten? Angst vor Veränderung; Das sichere Nest verlassen; Von „Angst“ und „mangelnder Vorbereitung“; Die Crux der „Halteleine“; Angst vor der Eigenverantwortung; Ich „muss“ nicht von alle „geliebt“ werden; Laufe nicht vor Deinen Fehlern davon – Wie kannst Du sonst aus ihnen Lernen!?
02.07.2018
02.07.2018
02.07.2018
02.07.2018
02.07.2018
02.07.2018
02.07.2018
03.07.2018
03.07.2018
03.07.2018
03.07.2018
03.07.2018
03.07.2018
04.07.2018
04.07.2018
04.07.2018
05.07.2018
05.07.2018
05.07.2018
06.07.2018
12.07.2018
12.07.2018
19:00
19:30
19:30
19:30
19:30
19:30
20:00
19:00
19:00
19:00
19:30
20:00
20:00
19:30
19:30
19:30
15:00
20:00
20:00
20:00
19:30
20:00
Damme
Vechta
Cloppenburg
Garrel
Lastrup
Friesoythe
Lohne (Oldenburg)
Vechta
Brake (Unterweser)
Edewecht
Vechta
Oldenburg (Oldenburg)
Bakum
Cloppenburg
Friesoythe
Saterland
Damme
Dinklage
Lastrup
Visbek
Delmenhorst
Barßel

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen – Teil II Hier:...


Werte und Ziele, die auch in der Zukunft der Selbsthilfe ihre Bedeutung behalten, oder „Neues“ auf dem Boden bewährter Werte gestalten! Was unterscheidet unsere persönlichen Werte von den Werten der Selbsthilfe- Gemeinschaft? Eine Standortbestimmung; Abstinenz als lebenswerter Wert im Spiegel der Hilfe zur Selbsthilfe; Teufelskreis: Zuviel des Guten oder zu wenig? Eine kritische Reflexion der Normen und Werte abstinenten Lebens; Von Richtern und Menschen: wer oder was bestimmt unsere Werte? Abstinenz ist mehr: Wie gestalten wir unser persönliches, familiales und gruppenspezifisches Leben? Nach welchen Normen und Werten beurteilen wir andere Gruppenmitglieder?
02.01.2018 20:00 Bersenbrück

Alte Zöpfe abschneiden und Neues zulassen – Teil II - 2....


Neue Werte entdecken, Veränderungen leben; Das Fremde und meine Neugier – Chance zur Entwicklung neuer Selbst-Erkenntnisse; Kreativwerkstatt – „Wir bauen unsere Zukunft“; Die normative Kraft unserer Entscheidungen; Lust auf Veränderungen: was möchten wir im Gruppenalltag neu gestalten? Ist die heutige Suchtselbsthilfe noch zeitgemäß? Welche Werte bestimmen den Prozess der Hilfe zur Selbsthilfe; Neue Formen des Miteinanders im Gruppenprozess oder es muss nicht immer Stuhlkreis sein… Braucht der Kreuzbund ein neues Gesicht? Wie sehen wir die Zukunft des Verbandes? Was wird, wenn uns der Nachwuchs ausgeht? Altersdemografische Entwicklung und das Schrumpfen der Suchtselbsthilfe.
03.07.2018 20:00 Bersenbrück

Gruppenleiterqualifikation - Teil IV - Konfliktbewältigung


Eine stabile Abstinenz und somit eine erfolgreiche (Wieder-)Eingliederung in soziale Bezüge, Familie und Arbeitsprozess, erfordert einen kompetenten Umgang mit Konfliktsituationen, der bei (möglichst) allen Beteiligten eine hohe Lösungsakzeptanz voraussetzt. Im Mittelpunkt dieses Seminares steht die „konstruktive Konfliktlösung“. Sie hat die gleichen Grundlagen wie die Mediation, setzt allerdings auf Eigenkräfte. In der konstruktiven Konfliktlösung werden die Bedürfnisse / Grundbedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt. Es geht nicht um ein Gewinnen „gegen“, sondern um einen optimalen Erfolg für alle Beteiligten. Die konstruktiv Konfliktlösung und die Idee der Selbsthilfe sind eng miteinander verbunden.
24.11.2017 18:00 Hoya

Immer nur die alte Leier? Zwischen Tradition, Ritual und...


„Neues zulassen“ für Arbeit, Familie und Freunde? Türen öffnen für neue Erfahrungen, für Entwicklung; Vom „Ja-sagen“ zum „Mit-gestalten“; Verantwortung übernehmen … auch für Veränderungsschritte; Vom „Balken im eigenen Auge“; Wo stehe ich mir selbst im Wege; Nicht auf Veränderung drängen, sondern sie zulassen …. Das Leben „leben“, es gestalten und „genießen“!!
28.10.2017
11.11.2017
09:00
09:00
Lathen
Breddenberg

Möglichkeiten und Grenzen der Hilfe


Grenzen der persönlichen Hilfsmöglichkeiten: Überforderung, Fehlende Motivation, Eigene Betroffenheit (Verwandte u.ä.), Ehrenamtlich - hauptamtliche Suchtgefährdetenhilfe; Grenzen der Helferpersönlichkeit und der Hilfen: Co-abhängiges Verhalten, Beruf-Familie-Freizeit-Finanzen
17.11.2017 18:00 Hoya

Neue Wege sind schwer zu beschreiten - Sie entstehen ja erst...


Umgang mit anderen Suchtformen in einer Gemeinschaft erlernen und in der Praxis umsetzen; Unstimmigkeiten in der Gemeinschaft über das Ob und das Wie ; Dass gemeinschaftsinterne Konfliktpotential gemeinsam bearbeiten und lösen;erstellung einer positiven Unvoreingenommenheit; Mit frischem Mut Neues wagen; Umsetzung in der Praxis; Wenn's mal nicht klappt: Umgang mit Fehlern und Misserfolgen
27.10.2017 18:00 Hoya

Neue Wege sind schwer zu beschreiten, sie entstehen ja erst...


Unstimmigkeiten in der Gemeinschaft über das Ob und Wie; das gemeinschaftsinterne Konfliktpotential gemeinsam bearbeiten und lösen; Herstellung einer positiven Unvoreingenommenheit; mit frischem Mut Neues wagen; Wie kann die Umsetzung in die Praxis aussehen? Wenn es einmal nicht klappt - Umgang mit Fehlern und Mißerfolgen.
27.10.2017 18:00 Hoya

Neuorientierung nach dem Entzug


Mein Leben und das Ziel einer zufriedenen Abstinenz; Vom Leben des Sinns - Wie können wir starre Grenzen überwinden lernen, um lebenspositive Alternativen zu entwickeln?; Der Sinn des lebens und der Glaube an Gott; Abstienz als spiritueller Weg ohne Angst und Furcht; Die langsame Überwindung alter Ängste und das Leben ohne starre Fassaden; Das psychische, soziale und finanzielle Gerücht der Sicherheit; Innerer Reichtum und Energie eigener Gefühle als Weg zu sich selbst; Weg der Biografie als meilenstein zur Selbstfindung; Lebensbjahung beginnt mit Selbstbejahung; Wie brecheh wir die Sucht des Schicksals und nehmen unser Leben in die Hand?
03.11.2017 18:00 Bad Laer

Rückfallprävention - Ein Rückfall nicht erlebt, sondern...


Innerfamiliäre Zusammenhänge und Auswirkungen des Alkoholismus; Familie ist wenn … oder von der Produktionsgemeinschaft zur Gefühloase; Medien Contra Kommunikation; Lebenslügen und andere Wahrheiten; Die Außenseite eines Menschen ist das Titelbild des Inneren; Alkoholismus als "Lebensphilosophie" oder ein Rückfall wird nicht erlebt, sondern gelebt; Bietet die Ehe Sicherheiten?; Der kollektive Rückfall in der Norm; Umgang mit "Schuld" - Aspekte der Verursachung und Aufarbeitung; Krise als Chance; Wege zur Neuorientierung
17.11.2017 18:00 Hoya

Sucht und Persönlichkeitsbildung


Wahrnehmung und Sinnestäuschung; Gebäudeschadstoffe Asbest und Co. - schütze ich meine Gesundheit? Kindheitserinnerungen - bestimmen sie noch mein Handeln im heute?
08.11.2017 20:00 Nienburg (Weser)

Suchterkrankungen


Was trägt unsere konsumorientierte Gesellschaft zum Suchtverhalten bei? Folgen der Sucherkankung. Phasen der Alkoholkrankheit. Chancen und Grenzerfahrungen. Mut zur Zivilcourage. Wege aus der Konsumhaltung. Der Mensch zwischen Abhängigkeit und Freiheit. Abhängigkeit - Eigenverantwortung und Arbeitswelt. Abhängigkeitsstrukturen in der Arbeitswelt. Neubeginn zwischen Ohnmacht, Krise und neuer Hoffnung und Rückfall
08.01.2018
08.01.2018
19:30
19:30
Gnarrenburg
Gnarrenburg

Wer eine neue Welt gewinnen will, muss die alte loslassen


Seine Träume leben oder nicht nur auf Vorhaben und Wünsche reden; Abstinenz als Zeit des Auf- und Umbruchs; Neue Seiten an sich und seinem Leben entdecken; Wer nur das Gewohnte sieht, wird sich nicht ändern; Wo Gewohnheiten die Veränderung behindern; Es gibt nichts Menschliches, das mir fremd wäre; Von der Kunst des richtigen Zuhörens; Lernen über Zuhören – Begegnung mit dem „Du“; Was uns Selbstwertgefühle und Ich-Identität bedeuten und welche Rolle sie in unserem abstinenten Leben spielen; Wege zur Eigenverantwortung und zu Selbstbewusstsein; Selbsterfahrung im kritischen Spiegel des Gruppenprozess
28.10.2017
28.10.2017
11.11.2017
11.11.2017
09:00
09:00
09:00
09:00
Nordhorn
Göttingen
Bissendorf
Meppen

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit


Leben bedeutet „Entwicklung“; In der Ruhe liegt die Kraft: Zum Zusammenhang von Abstinenz und dem Tanken von Lebensenergie; Wann, wie und wo tanken wir Kraft? Der aktive Mensch vor der Frage nach dem Sinn des Lebens; Welchen Wert messen wir der Gestaltung des abstinenten Lebens bei? Inwieweit beeinflussen kulturelle Normen und persönlichen Werte unser Handeln? Aktive Alltagsgestaltung – Ausgangspunkt für eine zufriedene Abstinenz ; Verantwortung als Prinzip einer dynamischen Persönlichkeitsentwicklung; Abstinenz als Grundlage unseres gestalterischen Handelns; Kollektives Erleben in der Gruppe und Stabilisation unserer Persönlichkeit; Nur gemeinsam sind wir stark: Solidarität als Antrieb und Impuls gemeinschaftlichen Erlebens; Authentisch Leben im Hier und Jetzt: Ehrlichkeit und Offenheit im Umgang mit sich und anderen Menschen; Engagiert leben und die Zukunft gestalten
04.11.2017
04.11.2017
10:00
10:00
Osnabrück
Osnabrück

218ms